Känguru und Kuckuck

4. BYC-Mittwochregatta am 29. Mai 2019, Kängurustart 90 Minuten

Der Wettfahrtleiter hatte in diesem Jahr schon drei Mittwochregatten mitgesegelt und sich vorgenommen, keine Langeweile bei dieser 4. Wettfahrt aufkommen zu lassen. Es ist ihm gelungen!

Es begann schon während des Starts vor unserem Club. Plötzlich rundeten die Teilnehmer der PYC-Mittwochregatta Tonne 2, nahmen Kurs auf Tonne 7 und sausten unter Spi unseren Startenden entgegen über unsere gut ausgelegten Startlinie. Wir (auf dem Startschiff) hielten den Atem an – aber alle Segler meisterten diese unfreiwillige Herausforderung mit Bravour.

Rechtsrum um die Tonne 2 – auch das noch! Kräftige Böen sorgten für kleine Überraschungen und forderten die Segler. Tja, wenn der Spi rechts liegt und auf der linken Seite gebraucht wird – oder anders-rum, Mannomann! Und der Kuckuck auf Schwanenwerder gab unermüdlich seinen Senf dazu!

Um Punkt halb acht war Schluss – nun galt es die Reihenfolge der Boote zu bestimmen. Hatten wir doch am Schluss ein Schiff zu viel auf der Liste! Ließ sich aber alles klären: 20 BYCer waren gestartet und 20 BYCer sind angekommen.

Wir erlebten wieder einen nicht alltäglichen wunderbaren Segel-Sonnen-Abend mit einigen Überraschungen, der mit der Siegerehrung auf unserer Terrasse einen geselligen Abschluss fand.

Ergebnis

MiWoReg#4

Gesa Gruber, 30. Mai 2019